Mitglieder

 

Die derzeitigen Mitgliedstaaten (PGs) sind:

Argentinien, Australien, Belgien, Brasilien, Bulgarien, China, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Japan, Kanada, Kasachstan, Republik Korea, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Mexiko, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russische Föderation, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenien, Südafrika, Spanien, Tschechische Republik, Türkei, Ukraine, Ungarn, USA, Weißrussland, Zypern.


2017/2018 NSG-Vorsitz: Der Schweiz

Die EC und der Vorsitzende des Zangger Komitees nehmen als Beobachter teil.

 

Auf welcher Grundlage werden neue Mitglieder aufgenommen?

Faktoren, die für eine Mitgliedschaft berücksichtigt werden:

  • Die Fähigkeit, Güter inklusive Transite, die durch die Anhänge Teil 1 und 2 der NSG-Richtlinien abgedeckt sind, zu liefern;
  • Einhaltung der Richtlinien und Maßnahmen in Übereinstimmung mit diesen;
  • Durchsetzung eines nationalen gesetzlich geregelten Exportkontrollsystems, das die Verpflichtung in Übereinstimmung mit den Richtlinien zu handeln, umsetzt;
  • Mitgliedschaft in einem oder mehreren Atomsperrverträgen, dem NVV, den Verträgen von Pelindaba, Rarotonga, Tlatelolco, Bangkok , Semipalatinsk oder einen gleichwertigen internationalen nuklearen Nicht-Verbreitungsübereinkommen und die umfassende Einhaltung der Verpflichtungen solcher Vereinbarung;
  • Unterstützung der internationalen Bemühungen der Nichtverbreitung von Massenvernichtungswaffen und ihres Transports.