Organisation

Die Arbeit der NSG basiert auf dem Einstimmigkeitsprinzip. Die Gesamtverantwortung der Aktivitäten liegen bei den NSG-Plenarsitzungen, die einmal im Jahr stattfinden. Ein rotierender Vorsitz hat die Gesamtverantwortung für die Koordinierung der Arbeit und die Outreach-Aktivitäten.

NSG-Plenarsitzungen

Das NSG-Plenum kann die Einrichtung von technischen Arbeitsgruppen zu Themen wie der Überprüfung der NSG-Richtlinien, der Anhänge, der Verfahrensregelungen, zum Informationsaustausch und zur Transparenz beschließen. Das NSG-Plenum kann auch ferner den Vorsitzenden beauftragen, Outreach-Aktivitäten mit interessierten Staaten durchzuführen. Das Ziel der Outreach-Aktivitäten ist es, die Einhaltung der Richtlinien der NSG zu fördern. Neben der Plenarsitzung besitzt die NSG zwei weitere ständige Gremien, die dem Plenum berichten. Dies sind die Konsultativ-Gruppe (CG) und das Treffen zum Informationsaustausch (IEM) mit Vorsitzen, die ebenfalls jährlich rotieren.

Troika

Der derzeitige Vorsitzende, gemeinsam mit dem vorhergehenden und dem zukünftigen Vorsitz, bilden die NSG-Troika.

NSG Konsultativgruppe (CG)

Die CG trifft sich mindestens zwei Mal im Jahr und ist damit beauftragt, Konsultationen zu Fragen bezüglich der Richtlinien für die Lieferung mit Kernmaterial und den technischen Anhängen abzuhalten.

NSG Treffen zum Informationsaustausch (IEM)

Das IEM kommt vor der Plenarsitzung zusammen und bietet den NSG-Mitgliedern Gelegenheit, Informationen und bedeutende Entwicklungen hinsichtlich der Ziele und Inhalte der NSG-Richtlinien auszutauschen.

NSG Treffen der Experten für Genehmigungen und Vollziehung (LEEM)

Unter der IEM erörtert das LEEM Fragen im Zusammenhang mit effektiver Genehmigung- und rechtlichen Durchsetzungspraxis.

NSG Technische Expertengruppe (TEG)

Das NSG-Plenum in Prag, Tschechische Republik, in 2013 entschied, eine Technische Expertengruppe (TEG) zu etablieren, die – im Auftrag der CG – die NSG-Kontrolllisten komplettieren und deren aktuellen Stand im Einklang mit der technischen Entwicklung sicherstellen soll. Die TEG diskutiert technische Fragen, die ihr von der CG je nach Bedarf übermittelt werden, und bereitet Vorschläge an die CG zu diesen Themen vor.

NSG-Kontaktstelle:

Die Ständige Vertretung Japans bei den Internationalen Organisationen in Wien dient als Kontaktstelle. Sie empfängt und verteilt NSG-Dokumente, meldet Termine und gibt praktische Hilfestellung für das NSG-Plenum, den CG- und dem IEM-Vorsitz sowie für die Vorsitzenden der verschiedenen Arbeitsgruppen, die vom Plenum eingerichtet wurden.